Das Kaenguru Wiki
Advertisement

Pandoras neue Geschenke ist das 38. Kapitel der Känguru-Chroniken.

Inhalt[]

Es geht um das Internet und einen Sachverhalt, der heute gerne `digital detox`genannt wird.

Marc-Uwe liest im Internet, dass Georg Büchner mit 23 Jahren starb, jedoch bis dahin drei Theaterstücke schrieb, einen Doktortitel machte und als Revolutionär tätig war. Er wundert sich, wie Büchner das in dieser Zeit schaffen konnte. Das Känguru vermutet den Grund darin, dass es zu Büchners Zeit das Internet noch nicht gab, mit dem er seine Zeit hätte verschwenden können.

Die beiden beschließen, ihre Internetverbindung zu trennen, um endlich wieder Zeit zu haben. Jedoch setzen sie den Plan nicht um, sondern verfallen wieder in den alten Trott.

Bedeutungen[]

Im Verlauf der Konversation zwischen Marc-Uwe und dem Beuteltier wird das Internet auch als "Pandoras Buchse" (statt Büchse) bezeichnet, da es Parallelen zur Kiste der Pandora aus der griechischen Mythologie inne hat. In der griechischen Sage befanden sich in Pandoras Kiste alle Übel der Welt, die freikommen sollten, sobald Pandora den Deckel öffnete.

Siehe auch[]

"Fucking Soul Sucking Machine", Folge 24 von "Neues vom Känguru".

Advertisement