FANDOM


Kreuzverhör ist das 34. Kapitel des Känguru-Manifests.

InhaltBearbeiten

Das Känguru hat eine Wette gegen Friedrich-Wilhelm verloren, weswegen es mit Marc-Uwe - als Rentier und Nikolaus - zur Bescherung von Friedrich-Wilhelms kleiner Nichte Sissi auftauchen muss.

Zum Entsetzen des Kängurus träumt Sissi von einer Karriere in der Bürokratie, und aufgrund seiner Aufmachung (inklusive einer rot blinkenden Nase) bringt es auch kaum die Autorität auf, um das Mädchen von diesem Plan abzubringen.

BedeutungenBearbeiten

ZitatBearbeiten

"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." -Kurt Cobain

  • Originalzitat: An den verschiedensten Stellen in der Bibel
  • Kurt Cobains Hang zur Selbstzerstörung mündete schließlich in seinem Selbstmord; die eigentliche positive Botschaft dieses Zitats wird hier also ins Gegenteil gekehrt.

Samsa KlausBearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Die Verwandlung“

Marc-Uwe legt sich - als Weihnachtsmann verkleidet - auf den Rücken und zappelt mit Armen und Beinen, wie ein Käfer, der auf den Rücken gefallen ist.
Dies ist eine Anspielung auf Franz Kafkas Erzählung "Die Verwandlung", in der der Protagonist Gregor Samsa in einen Käfer verwandelt wird, sowie auf "Santa Claus", die englische Bezeichnung für den Weihnachtsmann.

AnhangBearbeiten

In einer Fußnote erzählt das Känguru eine völlig an den Haaren herbeigezogene Geschichte, wie Weihnachten angeblich entstanden sein soll.

Siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.