Das Kaenguru Wiki
Advertisement
Das Kaenguru Wiki

Axel Krapotke ist Wehrdienstleistender und eines der engeren Mitglieder des Asozialen Netzwerkes. Krapotke wohnt noch bei seiner Mutter Peggy in Berlin-Marzahn. Er sieht das Känguru und Marc-Uwe als Vorgesetzten, weshalb er (fast) immer bedingunglos macht, was das Känguru sagt. Er wirkt in den Büchern recht dümmlich, da selbst die Regeln des als ziemlich einfach geltenden Spiels »Mau-Mau« zu schwierig für ihn sind. Er sagt, er habe zu Hause immer "Würfeln" gespielt. Der Name könnte eine ironische Anspielung auf den russischen Anarchisten, Geographen und Schriftsteller Pjotr Alexejewitsch Kropotkin oder Kanuppke (Ausbilder Schmidt) sein.

Das Asoziale Netzwerk[]

Im Asozialen Netzwerk trägt Krapotke den Titel »Generalfeldmarschall« und hat bis jetzt erst an wenigen Anti-Terror-Anschlägen teilgenommen.

Beim Anti-Terror-Anschlag Kraputtke bekommt er eine Entlassung unter Verlust aller Dienst- und Sachbezüge von der Bundeswehr, weil er zum dritten Mal »aus Versehen« mit seinem Panzer ein parkendes Tornado-Kampfflugzeug gerammt hatte.

Quellen[]

Advertisement