Das Kaenguru Wiki
Advertisement

Grandeur ist das 34. Kapitel des ersten Buches der Känguru-Offenbarung.

Inhalt[]

Das Känguru und Marc-Uwe sind bei seinem Lektor bei den Ullstein-Buchverlagen und bestprechen den bisherigen Entwurf der Känguru-Offenbarung. Dieser bemängelt, es fehle Grandeur ("größer, weiter, mehr").

Cover der Känguru-Offenbarung

Cover, rechts oben ist der Pinguiun abgebildet

Er schlägt eine Jagd rund um den Globus vor, man könne ja den Pinguin verfolgen, dieser sei ja eine Art MacGuffin, oder "diese angedeutete Lovestory mit Gott ausbauen". Die Kapitel mit dem Psychiater sind ihm dagegen "zu abgefahren".

Marc-Uwe bemängelt, dass es bei Fantasy-Romanen am Ende immer eine epische Schlacht zwischen gut und böse gebe, die ja auch eine ethnische Schlacht sei und schlägt eine ethische Schlacht, also Diskussion vor. Das Känguru und der Lektor sehen darin aber nicht so viel Potenzial.

Als der Lektor von von dem Fantasy-Dreiteiler "Der Zauberzwerg" erzählt, korrigiert Marc-Uwe ihn, dass es Trilogie und nicht Triologie heiße.

Buchrücken der Schuber-Edition, das "o" ist durchgestrichen

Marc-Uwe meint, es sei seit dem zweiten Komikerkonzil verboten, "Dein Vater"-Witze zu machen.

Am Ende des Kapitels bekommt Marc-Uwe eine Schreibblockade.

Advertisement