Fandom


Gott heißt in Wirklichkeit Maria und ist Mitglied des Asozialen Netzwerkes.

Ihre Rolle und TatenBearbeiten

Gott ist eine Frau und heißt Maria. Sie ist seit der Gründung des Netzwerkes dabei. Sie hat keinen richtigen Job, weshalb sie z.B. in Handyplüschkostümen werben muss, um an Geld zu kommen. Und dies trotz, oder eventuell gerade wegen, eines abgeschlossenen Studiums der Geisteswissenschaften. Sie wohnt in einer Sozialwohnung, die während der Zeit des Buches "Die Känguru Offenbarung" abgerissen werden soll, was jedoch vom Marc-Uwe und dem Känguru gerade noch verhindert werden kann. Später besorgen Marc-Uwe und das Känguru ihr eine Wohnung in ihrem Haus.

Sie hat einen kleinen Sohn Namens Jesus, dessen Vater aber unbekannt ist. Mit der Zeit verliebt sich Marc-Uwe Kling in Gott, was z.B. der Grund für die Rettung der Sozialwohnungen ist oder der Grund, dass sie sich öfter verabreden. Sie "lagert keine ungeborenen Babys von fühlenden Lebewesen" im ihrem Kühlschrank,weil sie Veganerin ist, hat aber trotzdem immer Eier im Haus, die ihrem Sohn Jesus gehören. Als sie ihren Sohn Jesus bekam, wahr sie Jung und fand den Namen witzig.

Beteiligung an Anti-Terror-AnschlägenBearbeiten

Gott war an folgenden Anti-Terror-Anschlägen beteiligt:

  • Der Einbruch in das Ministerium für Produktivität, mit dem Ziel, das Produktivitätsregister zu zerstören.
  • Anti-Terror-Anschlag 50: Gott arbeitet als Fahrscheinkontrolleurin in der U- Bahn und veröffentlicht täglich die Dienstpläne ihrer Kollegen im Internet.
  • Anti-Terror-Anschlag 0900: Gott arbeitet bei der Firma, die eine Mauer für Jörg Dwigs gebaut hat und welche beschädigt wurde, weswegen sich Dwigs bei der Firma beschwert. Gott am Telefon macht Dwigs fast verrückt.
  • Außerdem war sie die Animateurin bei dem Interview von Julia Müller und Dr. Minne (Experte) in der Offenbarung.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.