Das Kaenguru Wiki
Advertisement

Ernesto ist ein arbeitsloser Denis-Diderot-Imitator. Er spricht mit einem leichten französischen Akzent, allerdings wird nie geklärt, ob er diesen im Alltag auch hat, oder ob er ihn sich nur angeeignet hat, weil er einen französischen Philosophen verkörpert.

Das Känguru lernt Ernesto durch ein Missgeschick kennen, indem es eine Kontonummer anruft, die es für eine Telefonnummer hält. Obwohl dies also ein reiner Zufall war, versucht das Känguru, den Angerufenen für das Asoziale Netzwerk zu gewinnen, da ihm sein Name gefällt (Che Guevara hieß mit Vornamen Ernesto).

Marc-Uwe und das Känguru lernen Ernesto auf einem Spieleabend in Hertas Kneipe besser kennen. Dort erzählt er ihnen, dass er als Denis-Diderot-Imitator keine Anstellung gefunden hat, da aus dem Plan eines Bekannten, einen philosophischen Vergnügungspark zu eröffnen, nichts geworden ist. Laut Marc-Uwe ist das auch besser so, da Ernesto ständig Diderot mit René Descartes verwechselt und den falschen zitiert - aus der Sicht von Marc-Uwe, selbst ehemaliger Philosophiestudent, ein unverzeihlicher Fehler.

Advertisement