Das Kaenguru Wiki
Advertisement

Die Känguru-Offenbarung ist ein Kapitel im zweiten Buch der Känguru-Offenbarung. Marc-Uwe und das Känguru gelangen zu der Insel Patmos in Griechenland und das Känguru hat daraufhin eine Offenbarung. Diese ist stark an die Johannes-Offenbarung der Bibel angelehnt.



Die Känguru-Offenbarung[]

Dies ist die Offenbarung des Kängurus. Dem Asozialen Netzwerk zu zeigen, was in der Kürze geschehen soll. Und es hat sie diktiert seinem Knecht Marc-Uwe, der bezeugt hat das Wort des Kängurus.
Seelig ist der, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung und behalten was darin geschrieben ist, denn die Zeit ist nahe. Also sprach das Känguru: Dem Netzwerk der Asozialen schreibe: Mitgenossen und Mitgenossinen an der Trübsal, ich, das Känguru, war auf der Insel, die da heißt Patmos und ich trat an den Strand des Meeres und sah ein Tier aus dem Meer steigen, das kam zu unterwerfen die Welt. Und es war vorne schwarz und hinten weiß und hatte einen spitzen Schnabel und Schwimmflossen. Auch hatte das Tier Flügel, konnte aber nicht fliegen.

Und ich hörte eine große Posaune.
Und als ich aufsah, waren da sechs Lautsprecher.

Und der erste Lautsprecher verkündete: Im Interesse ihrer eigenen Sicherheit bitten wir sie, die vorgesehenen und gekennzeichneten Bereiche nicht zu verlassen. Und es ward ausgesperrt die Sonne und der Mond und die Sterne und es wurde Neonlicht und es wird strahlen von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Und der zweite Lautsprecher verkündigte: Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten. Denn Ihm ist Ehre und Gewalt, so dass niemand einreisen oder ausreisen kann, er habe denn das Mahlzeichen, nämlich den Pass seines Namens, sowie die Zahl seiner Buchung. Und es kamen Heuschrecken auf sie Erde. Und ihnen ward Macht gegebenen und sie kauften, zerschlugen und verkauften wieder und taten nicht Buße für ihre Betrügerei und Dieberei.

Und der dritte Lautsprecher verkündete: Wir entschuldigen uns für entstandene Unannehmlichkeiten. Aber ihre Entschuldigungen waren sowohl feil wie folgenlos. Wer Ohren hat der höre, wer Augen hat, der lese.
Und über die Welt kamen die letzten sieben Plagen. Und sie hießen: Flexibilität, Belastbarkeit, Innovativität, Kreativität, Teamfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit und Kreativität.

Und der vierte Lautsprecher verkündete: Lassen sie ihre sieben Sachen nicht unbeaufsichtigt.
Und es soll hinfort keine Zeit mehr sein, denn jeder Tag wird sein, wie der andere.
Und der fünfte Lautsprecher verkündete: Gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen. Und die Menschen haben ihr Leben nicht gelebt, bis an den Tod.
Und die Bäume und alles Grüne Gras wurde übergossen mit Beton und Asphalt und wurde zu Terminals, Start- und Landebahnen.

Und der sechste Lautsprecher verkündete: Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, der der da startet und der da landet, der startet und landet, in mir, dem Allumfassenden.

— © Ullstein Buchverlage

Verleich mit der Johannes-Offenbarung[]

Synopse[]

Dies ist die Offenbarung des Kängurus, dem Asozialen Netzwerk zu zeigen, was in der Kürze geschehen soll; und es hat sie diktiert seinem Knecht Marc-Uwe, der bezeugt hat das Wort des Kängurus und das Zeugnis vom Asozialen Netzwerk, was er gesehen hat.

1, 1 Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, seinen Knechten zu zeigen, was in der Kürze geschehen soll; und er hat sie durch seinen Engel gesandt und seinem Knecht Johannes kundgetan, 2 der bezeugt hat das Wort Gottes und das Zeugnis von Jesus Christus, alles, was er gesehen hat.

Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung und behalten was darin geschrieben ist, denn die Zeit ist nahe.

1, 3 Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung und behalten, was darin geschrieben ist; denn die Zeit ist nahe.

Also sprach das Känguru: Dem Netzwerk der Asozialen schreibe: Mitgenossen und Mitgenossinen an der Trübsal, ich, das Känguru, war auf der Insel, die da heißt Patmos

1, 9 Ich, Johannes, euer Bruder und Mitgenosse an der Bedrängnis und am Reich und an der Geduld in Jesus, war auf der Insel, die Patmos heißt, um des Wortes Gottes willen und des Zeugnisses von Jesus.

und ich trat an den Strand des Meeres und sah ein Tier aus dem Meer steigen, das kam zu unterwerfen die Welt. Und es war vorne schwarz und hinten weiß und hatte einen spitzen Schnabel und Schwimmflossen. Auch hatte das Tier Flügel, konnte aber nicht fliegen.

13, 1 Und ich sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupterund auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern lästerliche Namen. 2 Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Panther und seine Füße wie Bärenfüße und sein Rachen wie ein Löwenrachen. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht.

Und ich hörte eine große Posaune.

1, 10 Am Tag des Herrn wurde ich vom Geist ergriffen und hörte hinter mir eine Stimme, laut wie eine Posaune.

Und als ich aufsah, waren da sechs Lautsprecher.

1, 12 Da wandte ich mich um, weil ich die Stimme erblicken wollte, die zu mir sprach. Als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter

Und der erste Lautsprecher verkündete: Im Interesse ihrer eigenen Sicherheit bitten wir sie, die vorgesehenen und gekennzeichneten Bereiche nicht zu verlassen.

2, 4 Aber ich habe gegen dich: Du hast deine erste Liebe verlassen. ?

Und es ward ausgesperrt die Sonne und der Mond und die Sterne und es wurde Neonlicht und es wird strahlen von Ewigkeit zu Ewigkeit.

8, 12 Der vierte Engel blies seine Posaune. Da wurden ein Drittel der Sonne und ein Drittel des Mondes und ein Drittel der Sterne getroffen, sodass sie ein Drittel ihrer Leuchtkraft verloren und der Tag um ein Drittel dunkler wurde und ebenso die Nacht.

Und der zweite Lautsprecher verkündigte: Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten.

7, 1 Danach sah ich: Vier Engel standen an den vier Ecken der Erde. Sie hielten die vier Winde der Erde fest, damit der Wind weder über das Land noch über das Meer wehte, noch gegen irgendeinen Baum.

Dem ihm ist Ehre und Gewalt, so dass niemand einreisen oder ausreisen kann, er habe denn das Mahlzeichen, nämlich den Pass seines Namens, sowie die Zahl seiner Buchung.

7, 3 und sprach: Fügt dem Land, dem Meer und den Bäumen keinen Schaden zu, bis wir den Knechten unseres Gottes das Siegel auf die Stirn gedrückt haben! 4 Und ich erfuhr die Zahl derer, die mit dem Siegel gekennzeichnet waren. Es waren hundertvierundvierzigtausend aus allen Stämmen der Söhne Israels, die das Siegel trugen

Und es kamen Heuschrecken auf sie Erde. Und ihnen ward Macht gegebenen

Die 5. Posaune:

9, 3 Und aus dem Rauch kamen Heuschrecken auf die Erde, und ihnen wurde Macht gegeben, wie die Skorpione auf Erden Macht haben.

und sie kauften, zerschlugen und verkauften wieder und taten nicht Buße für ihre Betrügerei und Dieberei.

9, 5 Es wurde ihnen befohlen, die Menschen nicht zu töten, sondern nur zu quälen, fünf Monate lang. Und der Schmerz, den sie zufügen, ist so stark, wie wenn ein Skorpion einen Menschen sticht.

Und der dritte Lautsprecher verkündete: Wir entschuldigen uns für entstandene Unannehmlichkeiten. Aber ihre Entschuldigungen waren sowohl feil wie folgenlos.

Das jüngste Gericht:

20, 12 Ich sah die Toten vor dem Thron stehen, die Großen und die Kleinen. Und Bücher wurden aufgeschlagen; und ein anderes Buch, das Buch des Lebens, wurde geöffnet. Die Toten wurden gerichtet, nach dem, was in den Büchern aufgeschrieben war, nach ihren Taten. 13 Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren; und der Tod und die Unterwelt gaben ihre Toten heraus, die in ihnen waren. Sie wurden gerichtet, jeder nach seinen Taten.

Wer Ohren hat der höre, wer Augen hat, der lese.

2, 7 Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt. (wird mehrmals wiederholt)

Und über die Welt kamen die letzten sieben Plagen. Und sie hießen: Flexibilität, Belastbarkeit, Innovativität, Kreativität, Teamfähigkeit, Begeisterungsfähigkeit und Kreativität.

16, 2-21:

  1. schlimme Geschwüre an denjenigen Menschen, die das Zeichen des Tieres tragen

  2. Meerwasser wird zu Blut und Tod aller Meereslebewesen

  3. Flüsse und Quellen werden zu Blut

  4. Sonne versengt Menschen mit großer Hitze

  5. Reich des Tieres wird verfinstert

  6. Austrocknung des Stromes Euphrat

  7. größtes Erdbeben seit Menschengedenken vernichtet alle Inseln und Berge; großer Hagel fällt auf die Erde hernieder

Und der vierte Lautsprecher verkündete: Lassen sie ihre sieben Sachen nicht unbeaufsichtigt.

16, 12 Der vierte Engel goss seine Schale über die Sonne. Da wurde ihr Macht gegeben, mit ihrem Feuer die Menschen zu verbrennen.

Und es soll hinfort keine Zeit mehr sein, denn jeder Tag wird sein, wie der andere.

10, 6 Er schwor bei dem, der in alle Ewigkeit lebt, der den Himmel erschaffen hat und was darin ist, die Erde und was darauf ist, und das Meer und was darin ist: Es wird keine Zeit mehr bleiben

Und der fünfte Lautsprecher verkündete: Gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen. Und die Menschen haben ihr Leben nicht gelebt, bis an den Tod.

12, 11 Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes und durch ihr Wort und ihr Zeugnis. Sie hielten ihr Leben nicht fest, bis hinein in den Tod.

Und die Bäume und alles Grüne Gras wurde übergossen mit Beton und Asphalt und wurde zu Terminals, Start- und Landebahnen.

8, 7 Der erste Engel blies seine Posaune. Da fielen Hagel und Feuer, die mit Blut vermischt waren, auf das Land. Es verbrannte ein Drittel des Landes, ein Drittel der Bäume und alles grüne Gras.

Und der sechste Lautsprecher verkündete: Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, der der da startet und der da landet, der startet und landet, in mir, dem Allumfassenden.

1, 8 Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.

Nun nimm das Büchlein und verschlinge es. Und es wird dich im Bauch grimmen, aber in deinem Munde wird‘s süß sein wie Schnapspralinen.

10, 9 Und ich ging hin zu dem Engel und sprach zu ihm: Gib mir das Büchlein! Und er sprach zu mir: Nimm und verschling’s! Und es wird dir bitter im Magen sein, aber in deinem Mund wird’s süß sein wie Honig.

(Einheitsübersetzung 2016)

Erklärung[]

Der Pinguin entspricht dem Tier aus der Offenbarung. Ein anderes Tier mit zwei Hörnern, der falsche Prophet, steigt aus der Erde. Es bringt die Menschen dazu, das erste Tier anzubeten, und zwingt sie sich mit der Zahl seines Namens, 666, zu kennzeichnen. Dem entsprechen in den Känguru-Büchern die, die Menschen vom Kapitalismus überzeugen wollen: Ökonomen, Politiker und die Medien.

Die 6 Lautsprecher, die Staat und Kapitalismus verkünden, entsprechen den Posauen, die Leid und Plage verkünden bzw. den Schalen des Zorn Gottes/Sieben Plagen der Endzeit, die Bestrafung für die Anbetung des Tiers bringen. Der Kapitalismus entspricht der Anbetung des Tiers und dessen negative Auswirkungen den Posaunen und den Plagen.

Advertisement