Fandom


Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten ist das 2. Kapitel der Känguru-Offenbarung.

InhaltBearbeiten

Da Marc-Uwe noch immer Selbstgespräche führt, hat er wieder eine Sitzung bei seinem Psychiater, jedoch versteht ihn dieser nicht im Mindesten. Als Marc-Uwe erzählt, dass das Känguru "weg" sei, interpretiert der Psychiater dies als Heilungserfolg. Marc-Uwes Aussage, er sei "einsam", versteht er wiederum als Flirtversuch.

Es stellt sich heraus, dass eigentlich der Psychiater derjenige mit Problemen ist: Nachdem seine Mutter seine geliebten Papageien vergiftet hatte, wurde er so sehr traumatisiert, dass er sich oft Dinge einredet, um sich eine schönere Kindheit herbeizuphantasieren.

BedeutungenBearbeiten

Titel Bearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten“

Eine Studie von Sigmund Freud aus dem Jahre 1905 über die Funktionsweise und Bedeutung des Witzes.

ZitatBearbeiten

"Man muss eine Weile nachdenken, um zu erkennen, dass man unglücklich ist, doch es lohnt sich." -Sigmund Freud

  • Originalzitat von Shirley Bassey, eine britische Sängerin, bekannt unter anderem als Interpretin dreier Titelmelodien von James-Bond-Filmen.

„Das Tier macht Knark" - WWF

  • Originalzitat von: Ben Hofbauer
Die Orginalurheberschaft ist nicht sicher
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.