Fandom


Dabei ist das 25. Kapitel der Känguru-Apokryphen.

Marc-Uwe, das Känguru, Friedrich-Wilhelm und Krapotke sitzen bei Herta an der Theke und reden über Wahlplakate,  SPD-Slogans, Star Wars, die AfD und Ceterum censeo.

Friedrich-Wilhelm bezeichnet das Känguru und Mark-Uwe als Intellektuellenfuzzies, was das Känguru zurückweist, Marc-Uwe allerdings nicht, der auf einen Artikel Der Zeit verweist. Er meint damit diesen Artikel von Elisabeth von Thadden vom 1. Novembert 2017: Bitte bewerten Sie mich jetzt (Seite 2):

Vermutlich ist der schmale blasse Mann mit den freundlichen Augen, der jetzt Abend für Abend auf riesigen Bühnen an einem kleinen Lesepult, im Schein einer Leselampe, abwechselnd aus seinen beiden Ausgaben vorliest, der einflussreichste linke Intellektuelle des Landes. Auch wenn er sich selbst lieber als Kleinkünstler bezeichnet.

[1]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.