Fandom


Berliner Roulette ist das 48. Kapitel des Känguru-Manifests.

InhaltBearbeiten

Marc-Uwe, das Känguru, Friedrich-Wilhelm, Otto und Krapotke warten auf den Schienenersatzverkehr. Krapotke darf nicht mit in den Bus, da das Känguru ihm sein Fahrrad aufnötigt.

Friedrich-Wilhelm drückt zum Spaß auf den Stoppknopf und wird daraufhin vom Fahrer hinausgeschickt. Als Otto unvorsichtigerweise erwähnt, dass er sich noch Hackbraten aufgehoben hat, wiederholt das Känguru den "Trick" mit dem Stoppknopf, um Otto und Marc-Uwe loszuwerden und den Hackbraten für sich zu haben.

Running GagBearbeiten

Das Känguru bringt Krapotke mit einem "Halt mal kurz" dazu, sein Fahrrad zu übernehmen (siehe "Jörn Dwigs und der Deutsche Buchpreis der Ullstein Buchverlage")

Siehe auchBearbeiten

"Nachtbus des Grauens" und "Nachtbus des Grauens II", Folgen 78 und 79 von "Neues vom Känguru".

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.