Fandom


Ablenkungsmanöver ist das 64. Kapitel der Känguru-Chroniken.

InhaltBearbeiten

Seit Marc-Uwe einen Buchvertrag bei den Ullstein Buchverlagen unterzeichnet hat, lässt er keine Gelegenheit aus, sich vom Schreiben zu drücken - sehr zur Freude des Kängurus, denn auf diese Weise übernimmt er auch alle Aufgaben im Haushalt.

Das Känguru bietet an, das Manuskript Korrektur zu lesen - ab diesem Kapitel beginnt es, des Öfteren durch Fußnoten die Erzählung zu kommentieren. Als Marc-Uwe erwähnt, dass er noch einen Titel sucht, der den Leser möglichst neugierig machen soll, schlägt es vor, das Buch "HITLER TERROR FICKEN" zu nennen. Daraufhin unterhalten sich die beiden über den Spiegel, der auffällig oft über Hitler oder die RAF berichtet.

TriviaBearbeiten

TRRR - FCKN - HTLR

TRRR - FCKN - HTLR

  • Es gibt ein Lied namens "TRRR-FCKN-HTLR" von der Band Oomph!, das sich darüber lustig macht, dass diese drei Themen medial oft ausgeschlachtet werden, um die Sensationsgier des Lesers zu wecken. Dieses erschien Anfang 2019, also deutlich nach der Veröffentlichung der Känguru-Chroniken - daher ist es wahrscheinlich, dass die Geschichte eine Inspiration für den Liedtext war.
  • Ab diesem Kapitel gibt es des Öfteren Fußnoten, in denen das Känguru seine Meinung zum Besten gibt oder sprachliche Feinheiten verbessert. Gelegentlich entsteht dadurch ein regelrechter Fußnoten-Dialog zwischen dem Känguru und Marc-Uwe.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.